Konzeption

Unsere Leitziele: Gesundheit – Chancengleichheit – Inklusion

Wir geben jedem Kind, ob ohne oder mit Behinderung, die Chance einen höchstmöglichen Grad von körperlichem , seelischen und geistigen Wohlbefinden zu erreichen. Akzeptanz, Wertschätzung und Annahme bestimmen das soziale Klima unserer Einrichtung. Die Kinder erhalten gezielte Hilfen zur Bewältigung von Lebenssituationen und alltäglichen Anforderungen. Es ist uns wichtig, dass die Kinder viele lebenspraktische Erfahrungen sammeln, die sie zur Stärkung ihres Selbstbewußtseins und zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit benötigen. Nur in entwicklungsfördernden Beziehungen können wir das Potenzial der Kinder ausschöpfen, damit sie ihre Bildungsziele erreichen.

„Kinder brauchen Erwachsene, die ihnen Zeit schenken“

Unser Selbstverständnis von gemeinsamer Erziehung ist die Integriertheit aller Kinder. Voraussetzung dafür sind Zugehörigkeitsgefühl und emotionale Sicherheit, um sich selbst und die Welt zu entdecken und angstfrei zu lernen. Gemeinsam zu spielen und zu lernen gibt allen Kindern die Chance, mit ihren individuellen Bedürfnissen an den Möglichkeiten und Realitäten der Welt teilzunehmen. Bei diesem Prozess gemeinsamer Erziehung wird für jedes Kind soziales Lernen möglich, denn die Bedürfnisse, Befindlichkeiten und Fähigkeiten aller Kinder treffen und berühren sich, bereichern und ergänzen sich.

Gesundheitserziehung:
Kinder von heute – gesundheitsbewusste Erwachsene von morgen

Kinder sind offen und neugierig, ihr Verhalten ist noch nicht eingefahren – somit verspricht frühe Gesundheitserziehung Erfolg. In unserer Kindertageseinrichtung lernen Kinder spielerisch Grundlagen der gesunden, naturgemäßen Lebensweise und gesundheitsbewusstes Verhalten. Das klassische Naturheilverfahren Sebastian Kneipps lässt sich mit seinen fünf Elementen ideal in den Alltag unserer Natur–Kita integrieren.

Die fünf Wirkprinzipien der Kneipp`schen Lehre sind:

  • Bewegung
  • Kräuter und Heilpflanzen
  • Wasser / natürliche Reize
  • Lebensordnung
  • Gesunde Ernährung

Fünf Elemente für frühe ganzheitliche Erziehung und Bildung

In unserer pädagogischen Praxis werden die Kneipp`schen Wirkprinzipien im Alltag wie folgt umgesetzt.

Bewegung
Für körperliches und seelisches Wohlbefinden – Spiel und Sport mit Freude und Spaß ohne Leistungsdruck

Kräuter und Heilpflanzen

  • Bewegung im Außengelände, viel Bewegung an der frischen Luft bei jedem Wetter
  • Ausflüge im angrenzenden Wald mit unterschiedlichen Naturerfahrungen
  • Bewegungsangebote in der Turnhalle / Psychomotorik

kennen lernen, sammeln, verarbeiten, anbauen, pflegen, kosten…

  • Anlegen eines Hochbeetes und einer Kräuterspirale
  • Anlegen eines Duft – und Küchenkräuterbeetes
  • Kennen lernen von Wildkräutern und Heilpflanzen
  • Herstellung von Kräuterbonbons  Zubereitung von Tee / gemütliche Teerunden
  • Verwendung von Kräutern in der Nahrungszubereitung
  • Wissensvermittlung – Heilkraft der Kräuter

Wasser / Natürliche Reize

  • Die Natur birgt ein großes Angebot an natürlichen Reizen: Sonne, Wärme, Luft und Licht, Wind und Kälte – wichtig für Abwehrkräfte und Immunsystem
  • Arm- und Fußbäder, besonders in der kalten Jahreszeit
  • Wassertreten und kalte Güsse
  • Körperbewusstsein durch Wasseranwendungen stärken
  • Natürliche Reize erleben durch Taulaufen und Schneetreten
  • Bewegung an frischer Luft bei jedem Wetter

Lebensordnung

Für die gesunde seelische Entwicklung eines Kindes sind insbesondere Geborgenheit, Vertrauen und Kontinuität wichtig.

  • Feste und Rituale
  • Klare Formulierungen und klare Grenzen
  • Entspannungsmöglichkeiten für das seelische Wohlbefinden
  • Beteiligung und Mitgestaltung am Tagesablauf
  • Leben in der Kita ausgerichtet nach dem Jahreskreis

Gesunde Ernährung

Essen ist gesund und lecker – selbst zubereitet und gekocht – mit Appetit gegessen

  • Frühstücksbuffet in den Gruppen mit reichhaltigem Angebot an frischem Obst, Rohkost, Kräuterquark, Körnerbrot usw.
  • Abwechslungsreicher Mittagstisch
  • Maßvoller Umgang mit Süßigkeiten